KABATEC - GebŁndelte Kraft aus Burghaun

30.07.2018

Seit Juli 2016 gehört KABATEC nun zur Komax Gruppe

Die Übernahme von KABATEC war eine logische und betriebswirtschaftlich lange geplante und wichtige Entwicklung, die nicht zuletzt durch eine langjährige Zusammenarbeit geprägt wurde. Komax schliesst mit der Übernahme von KABATEC eine entscheidende Lücke im eigenen Produktportfolio und unterstreicht im gleichen Zug einmal mehr ihre führende Stellung im Weltmarkt.

Leidenschaft und Erfindergeist sowie das Gespür für globale Märkte und deren Bedürfnisse macht KABATEC zu einem angesehenen Partner für Bandagier-, und Bündeltechnologie. KABATEC agiert weltweit, erschließt neue Märkte und bietet seinen Kunden, vorrangig aus der Automobilindustrie, eigens zugeschnittene Komplettlösungen in der Verarbeitung von Kabeln und Leitungen aller Art. Zum Kerngeschäft gehören Bandagier- und Bündelmaschinen ebenso, wie die in Kooperation geplanten und realisierten kundenspezifischen Sonderanlagen.

KABATEC verbindet langjährige Erfahrung mit modernster Technologie. Stetige Entwicklung und Innovation garantieren eine hohe  Produktsicherheit und Funktionalität. Im Jahr 2008 formierte sich KABATEC unter der Leitung von Heinz Billing und Markus Reisinger. Mit Ausdauer, Mut und Ehrgeiz etablierten sie das Unternehmen mit 15 Mitarbeitenden innerhalb kurzer Zeit auf dem internationalen Markt. Der Start-Up Erfolg ist aber nicht ausschließlich auf die Vielzahl technischer Innovationen zurück zu führen. Zur Verwirklichung  unternehmerischer Ziele haben ebenso flexible, motivierte und gut ausgebildete Mitarbeitende über Jahre hin beigetragen.

Vom Start-Up zum etablierten Unternehmen

Allen Grund zum Optimismus gibt dem Unternehmen auch die Geschäftsentwicklung. Seit dem Start im Jahr 2008 hat sich der Jahresumsatz mehr als verzehnfacht. Der 2015 errichtete Anbau am Standort Burghaun/Deutschland stösst mit derzeit 68 Mitarbeitenden bereits erneut an seine Grenzen. Für eine langfristige Sicherung
weiterer Marktanteile, eine noch effizientere Fertigung bestehender Produkte, sowie die Entwicklung neuer, zukunftsfähiger Automationslösungen ist eine weitere Expansion des Unternehmens nötig. Dabei ist das Bekenntnis zum Standort in der Marktgemeinde ein weiteres klares Signal.

Die Zusammenführung mit der, ebenfalls im Jahr 2016 von Komax übernommenen, Ondal Tape Processing GmbH ist der nächste zu legende Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Beide Firmen verbindet eine gemeinsame geschichtlich turbulente Zeit, welche aber im Umkehrschluss eine grosse Menge an Erfahrung und
Potenzial bereithält.