Vom Start-up zum Weltmarktf├╝hrer

07.02.2019

KABATEC ist stolz auf mehrere Meilensteine im Jubiläumsjahr

Hightech-Unternehmen, die auf zukunftsweisende Neuentwicklungen fokussieren, vermutet man in erster Linie in grossen Ballungszentren und nicht in einer kleinen Gemeinde wie Burghaun. Doch genau hier ist der führende Hersteller für innovative und qualitativ hochwertige Lösungen in der Bündel- und Bandagiertechnik beheimatet.

Die Firma KABATEC GmbH & Co. KG wächst seit ihrer Gründung im Jahre 2008 stetig. Mit 15 Mitarbeitern im ehemals leerstehenden alten Rewe-Markt begonnen, entwickelte sich KABATEC rasant und etablierte sich in nur gerade zehn Jahren als feste Größe auf dem Weltmarkt. Mit der 2017 vollzogenen Integration der bis dahin in Hünfeld ansässigen Ondal Tape Processing GmbH, unter dem Dach der gemeinsamen Mutter Komax, eröffneten sich weitere vielversprechende, zukunftssichernde Perspektiven. KABATEC ist bekannt für ihre stetige Weiterentwicklung und ihre hohe Innovationskraft. Dadurch bietet sie eine hohe Produktsicherheit und verbindet langjährige Erfahrung mit modernster Technologie, vorrangig für ihre Kunden aus der Automobilindustrie. 

„Den nächsten Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte werden wir, pünktlich zum 10-jährigen Firmenjubiläum, mit einem neuen Werk von 3.000 Quadratmetern Produktionsfläche und 2.500 Quadratmetern Verwaltungsbereich legen“, freut sich Geschäftsführer Markus Reisinger. Anfang des Jahres fiel der Startschuss für den Neubau im Gewerbegebiet Gruben. Seither – angefangen beim Entwurf über die Realisierung bis hin zur Fertigstellung in den kommenden Wochen – sind zahlreiche Planungs- und Bauunternehmen der Region beteiligt. 

„Wir werden für unsere Mitarbeiter ein hochmodernes und einladendes Arbeitsumfeld schaffen, das eine Menge Entwicklungs- und Erweiterungspotenzial bereithält“, ist sich die Geschäftsleitung einig. Im Neubau kann KABATEC vorhandene Ressourcen besser nutzen und erhält die Möglichkeit, noch effizientere und kundenorientiertere Lösungen, gerade im Hinblick auf die Elektromobilität (Hochvolttechnik) und das autonome Fahren, zu entwickeln. Planmäßig wird KABATEC zum Jahresstart 2019 beginnen, Teilbereiche der Produktion auf die neue Fertigungsfläche zu verlagern, sodass spätestens zum Ende des ersten Quartals 2019, mit Bauabschluss des Bürokomplexes und Fertigstellung der Außenanlage, alle Mitarbeiter im neuen Werk angekommen sein werden. 

Das mittlerweile 90-köpfige Team der KABATEC blickt in eine aussichtsreiche und erfolgsversprechende Zukunft!